Während man bei uns ja immer wieder von den üblen Arbeitsbedingungen in der Paketbranche hört, scheinen mir da in Amerika geradezu paradiesische Zustände zu herrschen: Pakete der Schuhfirma Atheist werden in den USA mit entsprechender Kennzeichnung später ausgeliefert als ohne. Da ist der Druck offenbar noch nicht so immens, wenn die Mitarbeiter Zeit finden, einzelne Sendungen auszusortieren und die spätere Zustellung zu regeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.