Es gibt Dinge, die passieren so außerordentlich selten, dass es dafür nicht mal einen Begriff gibt. Und es gibt LOVEINT. So nennt man es zum Beispiel, wenn NSA-Mitarbeiter ihre Befugnisse ausnutzen, um die ehemalige oder vielleicht zukünftige Partnerin abzuhören oder auszuspionieren. Passiert aber trotzdem nur ganz selten und wird auch ganz hart geahndet, müssen wir uns also auch nicht merken. LOVEINT beendet. (via >b’s weblog)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.