Für mich sind Navis ja noch immer ein Wunder der Technik, und dass wir diese Wunder heute in der Hosentasche mit uns rumtragen, fasziniert mich umso nachhaltiger. Trotzdem geht da natürlich noch was, und so wird das Smartphone jetzt auch zum virtuellen Beifahrer. Eine App beobachtet dabei mit der Kamera den Verkehr und kann dann über die aktuell erlaubte Höchstgeschwindigkeit informieren oder als Abstands- und Spurwarner dienen.

2 Gedanken zu “Für mich sind Navis ja noch immer ein Wunder der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.