Ohne Ramstein wäre der US-Drohnenkrieg nicht möglich. Das haben wir jetzt von einem ehemaligen Drohnenpiloten erfahren:

Wenn Bryant auf einem Stützpunkt in New Mexico den Dienst am Joystick versah, „dann gab es bei mehr als 6000 Stunden, die ich geflogen bin, und Tausenden Missionen, die ich geflogen bin, keinen einzigen Fall, in dem ich Ramstein nicht angerufen hätte, um mich mit meiner Drohne verbinden zu lassen.“ Denn auf der Luftwaffenbasis befinde sich die zentrale Relais-Station, die den Piloten in den USA mit seiner Drohne in Einsatzgebieten wie Pakistan oder Jemen verbindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.