Das Bestechungsverfahren gegen Bernie Ecclestone wird gegen Zahlung von 100 Millionen Dollar eingestellt. Ja ich weiß, das klingt nicht ganz koscher. Aber sein Anwalt beruhigt:

„Das ist kein Deal. Das hat mit Freikaufen nichts zu tun.“ Er hoffe, dass mit dem Entscheid des Gerichts jetzt auch das „Gerede und Geschreibe“, dass sich Ecclestone habe freikaufen können, ein Ende habe.

Ganz bestimmt. Nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.