korvette_k130.300pxIsrael ist an zwei deutschen Korvetten interessiert. Die Schiffe wären größer als das derzeitige Flaggschiff der israelischen Marine und der Auftrag hätte ein Volumen von 400 bis 500 Millionen Euro, die nach israelischer Auffassung der deutsche Steuerzahler übernehmen soll – das wäre ja nichts Neues. Man möchte die Schiffe 2014 in Dienst stellen, um „für künftige Kriege bereit zu sein“. Erst kürzlich reagierte Israel auf den Vorwurf von Kriegsverbrechen mit der Forderung, das internationale Kriegsrecht zu ändern. Aber an solchen Kleinigkeiten wird die Genehmigung bestimmt nicht scheitern.

Bildnachweis:
Wikimedia Commons, Urheber: Torsten Bätge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.