Die letzten hier ruhigen Tage habe ich damit verbracht ein paar Dinge im Job zu organisieren und – etwas verspätet – das Jahr vorzubereiten. Dazu habe ich mal wieder meinen etwa 20 Jahre alten Ringbuch-Kalender rausgekramt und im Netz nach cleveren Hacks gesucht.

Gefunden habe ich mehr Pink als ich für gewöhnlich im Laufe eines ganzes Jahres zu sehen bekomme. Denn wie sich herausstellt sind die momentan besonders bei jungen Mädchen auch sehr beliebt, die ihren Filofax nun mal gerne dekorieren. Anne hat sich auf Neontrauma – schöner Name in dem Zusammenhang – Gedanken zum Filofax-Hype gemacht.

Nicht zuletzt hat womöglich auch die NSA-Affäre für den Umgang mit digitalen Daten sensibilisiert.

Das wäre schön. Und gelernt habe ich dabei gleich noch, dass Filofax (Ringbuch-Kalender), Tempo (Papiertaschentuch), Tesa (Klebestreifen) und Edding (dicker Filzstift) allesamt Deonyme sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.