Privatisierung: Griechenland verkauft Hafen Piräus an chinesische Reederei

Der Vertrag ist unterzeichnet: Der größte griechische Hafen Piräus gehört nun zum größten Teil der chinesischen Großreederei Cosco. Der Verkauf von Staatseigentum war eine Bedingung des Griechenland-Hilfspakets.

[Spiegel Online]

Der Verkauf von Staatseigentum ist ja eigentlich eine prima Sache – aber doch nicht nach China! Wie konnte denn das passieren? Wenn Griechenland von unseren Politikern und mit unseren Steuergeldern zugrunde gerichtet wird, haben gefälligst auch unsere Unternehmen davon zu profitieren. Sonst könnten wir ja genauso gut Politik für Menschen statt Konzerne machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.