Ein 6-jähriges Mädchen ist an den Spätfolgen einer Maserninfektion gestorben. Wie ich bei der Gelegenheit gelernt habe, ist der Impfschutz nämlich nicht nur für die Kinder selbst wichtig, sondern Geimpfte geben die Antikörper als Mütter dann auch etwa drei Monate lang an ihre Kinder weiter. Das nennt man Nestschutz. Leider gehörte die Mutter der Kleinen zu einer Generation, in der die Masernimpfung noch kein Standard war. Was ich auch nicht wusste:

Das Masernvirus gehört zu den ansteckendsten Erregern, die es gibt. Bei Kontakt mit einem Erkrankten infizieren sich nahezu alle Ungeimpften und noch nie Erkrankten. Selbst wenn ein Masernpatient einen Raum verlassen hat, können sich Menschen noch etwa zwei Stunden lang über die Luft anstecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.