rohrleitungen.300pxEin Händler hat mit unerlaubten Geschäften den Ölpreis auf den höchsten Stand seit acht Monaten getrieben. Als Folge seiner Manipulation stieg der Preis pro Barrel um gut zwei Dollar auf 73,50 Dollar. Und wie viel Öl muss man dafür so bewegen?

In der Nacht zu Dienstag waren nach Informationen der Zeitung „Financial Times“ in einer Zeit, in der es sonst ruhig an der Londoner Öl-Börse ist, 16 Millionen Barrel Öl gekauft worden. Dies entspricht der doppelten Tagesfördermenge des Öl-Staats Saudi-Arabien. Die Kaufmenge kam zustande, weil zunächst der eigenmächtig agierende PVM-Händler grosse Mengen Öl kaufte und dann andere Händler seiner Vorgabe folgten. […] Welche Absichten er mit seinem Alleingang verfolgte, blieb jedoch unklar.

Bildnachweis:
© Kurt Michel / PIXELIO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.