Die USA wollen Osama Bin Laden in Pakistan erschossen haben. Und weil ihnen die muslimischen Traditionen bekanntermaßen sehr am Herzen liegen – einfühlsam unter Beweis gestellt beispielsweise in Abu Ghraib und Guantanamo – hat man seinen Leichnam gleich im Meer bestattet.

Dass sich die Geschichte nun nicht mehr überprüfen lässt, hat bei der Entscheidung bestimmt keine Rolle gespielt. Wieso sollte uns die US-Regierung auch anlügen, wenn es um den Tod Bin Ladens geht?

Update: Und was hält unsere Kanzlerin von Bin Ladens Hinrichtung?

Heute Nacht haben die Kräfte des Friedens einen Erfolg errungen.

Ja, so bewirbt man sich heutzutage für den Friedensnobelpreis. Und für Forderungen nach Verschärfungen der Terrorgesetze wird die Nachricht natürlich auch gleich ausgenutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.