Jeder vierte Fernbus-Fahrer missachtet Vorschriften

Mindestens 20 Millionen Menschen sind im vergangenen Jahr mit Fernbussen unterwegs gewesen und damit ein Viertel mehr als noch 2014. Der wachsende Andrang auf die günstige Alternative zur Bahn macht sich offenbar auch bei den Fahrern bemerkbar: Einem Bericht der Rheinischen Post zufolge sei die Zahl der Beanstandungen deutlich gestiegen. Es geht unter anderem um die Einhaltung von Lenk- und Ruhezeiten.

[SZ]