Nicht einmal jeder zweite Bundeswehr-Tornado ist einsatzbereit.

Nach einem Bericht des Verteidigungsministeriums zum Zustand der Hauptwaffensysteme sind bei der Luftwaffe von 93 angeschafften „Tornados“ 66 in Betrieb und davon wiederum nur 29 einsatzbereit (44 Prozent). Das sind noch weniger als bei der entsprechenden Untersuchung vor einem Jahr; damals waren noch 38 Jets für einen Einsatz verfügbar.

Und das liegt nicht nur daran, dass die alten Flugzeuge ausgemustert werden. Bei den neueren Modellen sieht es ähnlich aus.

Ich hatte mir bisher vorgestellt, dass die Drohnen in Afghanistan von Piloten gesteuert werden, die mehr oder weniger vor Ort ihre „Cockpits“ haben. Und nun lerne ich, dass die meisten Drohnen der US-Luftwaffe von einer Air Force Base in Nevada aus gesteuert werden, in deren Netzwerk vor zwei Wochen ein Virus entdeckt wurde, das jede Tastatureingabe der Piloten mitloggt. Noch immer, denn bisher waren alle Versuche erfolglos, das Virus zu löschen.

US Air Force