Globale Temperaturen im Februar erreichen Rekordwert

Der Februar 2016 sei der bisher ungewöhnlichste Monat in einer Folge ungewöhnlicher Monate gewesen, so die Copernicus-Forscher. Weltweit kletterten die Durchschnittstemperaturen im Februar um fast 0,9 Grad über den langjährigen Mittelwert. Seit Oktober 2015 waren alle Monate wärmer als der entsprechende Monatsdurchschnitt seit Beginn der Aufzeichnungen gewesen.

Ist aber auch nicht alles schlecht: Am BER braucht man nämlich dringend jeden frostfreien Wintermonat. smile

Interne E-Mails: Islamkritik soll Schwerpunkt im neuen AfD-Programm werden

Darin schreibt AfD-Vizechefin Beatrix von Storch an Vorstandskollegen, dass „der Islam das brisanteste Thema des Programms überhaupt“ und für die „Außenkommunikation“ am besten geeignet sei. „Asyl und Euro sind verbraucht, bringen nichts Neues“, so Storch weiter. „Die Presse wird sich auf unsere Ablehnung des politischen Islams stürzen wie auf kein zweites Thema des Programms.“

Hauptsache ran an die Tröge, mit welchem Thema ist egal! Zumindest war es das jetzt mit dem erhofften Überraschungseffekt.

Wladimir Putins Ex-Berater Michail Lessin starb gewaltsam

Der Ex-Berater von Wladimir Putin wird tot in einem Hotel in den USA gefunden. Erst gehen die Behörden von einem Herzanfall aus. Nun zeigt ein Gutachten: Michail Lessin ist keines natürlichen Todes gestorben.

[Spiegel Online]

Der Mann war mal Informationsminister und später als Putin-Berater am Aufbau von Russia Today (RT) beteiligt.

Jeder vierte Fernbus-Fahrer missachtet Vorschriften

Mindestens 20 Millionen Menschen sind im vergangenen Jahr mit Fernbussen unterwegs gewesen und damit ein Viertel mehr als noch 2014. Der wachsende Andrang auf die günstige Alternative zur Bahn macht sich offenbar auch bei den Fahrern bemerkbar: Einem Bericht der Rheinischen Post zufolge sei die Zahl der Beanstandungen deutlich gestiegen. Es geht unter anderem um die Einhaltung von Lenk- und Ruhezeiten.

[SZ]

Kommentar Von der Leyens Doktortitel: Die falsche Entscheidung

So sinnvoll die Autonomie der Hochschulen in vielen Punkten ist, hier verstärkt sie ein Willkür- und Vetternsystem, das niemandem nützt: Nicht den PolitikerInnen, die offensichtlich verschont werden sollen, nicht der Wissenschaft, die sich lächerlich macht, und nicht denen, die ernsthaft forschen und für die eine Doktorarbeit mehr ist als ein reines Karrieresprungbrett.

[SZ]

Anwendungsbeobachtungen: Unsinnige Studien, üppige Honorare für Ärzte

Die Pharmaindustrie zahlt jährlich etwa 100 Millionen Euro an Ärzte in Deutschland für die Mitarbeit an umstrittenen Studien. Etwa 17.000 Mediziner haben 2014 davon profitiert. Kritiker sprechen von einer Form legaler Korruption.

[tagesschau.de]

Zur Orientierung: 2014 gab es rund 365.000 berufstätige Ärzte in Deutschland.

Meinen letzten Hausarzt wechselte ich übrigens nach seiner Frage, ob es denn auch was Homöopathisches sein dürfe. Noch mal will ich nicht ….

AlphaGo: „Ich kann nicht mehr erkennen, wer Mensch und wer Maschine ist“

AlphaGo spielt wie ein Mensch, sagt der mehrfache Deutsche Go-Meister. Nämlich kämpferisch und intuitiv. Der Sieg gegen Lee Sedol sei ein Triumph künstlicher Intelligenz.

[ZEIT]

Das Ende der menschlichen Dominanz am Go-Brett hatte sich ja schon angedeutet. Und nach dem zweiten Sieg von AlphaGo war es das dann wohl wirklich. Denn mehr haben wir nicht aufzubieten.

Rechtspopulistische Gesprächsstrategien – Eine Übersicht

Wer in Sozialen Netzwerken kommentierend unterwegs ist, begegnet ihnen überall: Es gibt eine ganze Reihe rechtspopulistische Gesprächsstrategien, deren Ziel es ist, einen vernünftigen, sachlichen Austausch zu Themen wie Geflüchtete, Rechtsextremismus oder Minderheitenschutz unmöglich machen. Gehen Sie diesen Strategien nicht auf den Leim und stecken Sie Ihre Zeit in sinnvolle Diskussionen – eine Übersicht.

[Netz gegen Nazis]

Taugt nicht nur in Sozialen Netzwerken und auch nicht nur gegen Rechtspopulisten. wink

Steuern, Bildung, Hartz IV: Was die AfD wirklich will

Bisher ist die rechtspopulistische Partei Alternative für Deutschland (AfD) vor allem für ihre Position in der Flüchtlingsdebatte bekannt. Doch wie steht es um den Mindestlohn, Frauenrechte, Bildung und Hartz IV? In 10 Punkten beleuchten wir, was die Partei will – und was das für uns bedeutet.

Nix Gutes, wie wir ja bereits wissen. Bei campact gibt es aber auch noch ein schönes PDF zum Verteilen.

In WordPress kann man einen markierten Text einfach mittels [Strg]+[V] verlinken, wenn man eine URL im Zwischenspeicher hat.

Wie großartig ist das denn – und warum habe ich das vorher nie probiert? Und wie viele Mauskilometer habe ich wohl schon damit verbracht, zum entsprechenden Icon im Editor zu navigieren?

Gerichtsurteil: „Social-Plugins“ dürfen keine Daten ohne Zustimmung erheben

Das Landesgericht Düsseldorf hat in einem Urteil (Az. 12 O 151/15, pdf) die direkte Einbindung von „Social Plugins“ auf Webseiten für unzulässig erklärt. Die Verbraucherschutzzentrale NRW hatte gegen das Bekleidungsunternehmen Peek & Cloppenburg geklagt, weil schon beim einfachen Aufrufen der Internetpräsenz Daten über das Online-Verhalten der Nutzer an Facebook weitergeleitet werden.

Ein erfreuliches Urteil, das hoffentlich Bestand hat, im Moment ist allerdings noch nicht einmal rechtskräftig ist. Und im Endeffekt beträfe das ja alle eingebetteten Inhalte, was bestimmt noch lustig wird.

Ich binde Videos seit einiger Zeit nur noch über ein verlinkte Bilder ein, was vor dem Hintergrund offenbar eine gute Idee ist. Sieht auch nicht so doof aus, wenn wieder mal ein Video verschwindet. wink

Merkels Popularität gründet auf Vergessen, Ausblenden und dem Wunsch, dazu zu gehören

Wer die schlimme Lage sehr vieler Menschen in unserem Land und in anderen Ländern Europas im Blick hat und wer beachtet, wie groß die Verantwortung der Bundeskanzlerin für diese Zustände ist, kann eigentlich fast nur noch verzweifeln.

Wohl wahr. sad Die Nachdenkseiten versuchen sich da am letzten großen Mysterium unserer Zeit. Obwohl – eigentlich hat das ja der Postillon schon geklärt: Umfrage: Angela Merkel so beliebt wegen ihrer hervorragenden Beliebtheitswerte.

Nato-Geheimpapier: Russland ist Nato-Kräften in Syrien überlegen

Seit September fliegt die russische Luftwaffe Angriffe in Syrien. Dabei wird immer wieder angeprangert, dass Putins Bomber auch Hunderte Zivilisten töten. Ausgerechnet die Nato allerdings lobt Russland: Der Einsatz sei „präzise und effizient“, heißt es – und hätte eine deutlich größere Wirkung als der Einsatz der Nato-Flotte.

(via Fefe)

Namen und Daten von 22.000 Dschihadisten

Der zum Murdoch-Medienimperium gehörige britsche Nachrichtensender Sky News ist nach eigenen Angaben in den Besitz der Namen und Daten von etwa 22.000 IS-Kämpfern gelangt. Den Speicherstick, auf dem sich diese Daten befinden, soll ein vom IS (wegen angeblich unislamischen Verhaltens in der Terrororganisation) enttäuschter Dschihadist mit dem Pseudonym „Abu Hamed“ angefertigt und weitergegeben haben. Sie stammen seiner Schilderung nach aus den Angaben auf Registrierungsbögen, die IS-Kämpfer ausfüllen mussten. Darin gibt es zu allen Namen Angaben zur Herkunft, zur Einreiseroute, zur Ausbildung, zur Blutgruppe, zur Kampferfahrung, zur Selbstmordattentatsbereitschaft, zu Scharia-Kenntnissen, Telefonnummern, Angehörigen und 14 weiteren Bereichen.

Bürokratischer als das BAMF, dieser IS. wink

VW will 3000 Büro-Arbeitsplätze abbauen.

Es gehe nicht an die Substanz der Stammbelegschaft – das war bisher das Versprechen des VW-Managements in der Debatte über mögliche Job-Folgen des Abgas-Skandals. Zumindest in der Verwaltung stehen aber nun Tausende Haustarif-Stellen auf der Kippe.

Der US-Chef von Volkswagen, Michael Horn, ist heute schon mal mit gutem Beispiel voran gegangen und zurückgetreten.