Der Pächter des World Trade Center fordert 2,8 Milliarden Dollar Schadenersatz von den Fluggesellschaften. Begründung: sie hätten bei den Sicherheitskontrollen gepfuscht und so die 19 Attentäter an Bord gelassen. Eine gute Idee, bei der Gelegenheit könnte man auch mal vor Gericht erörtern, wie sie überhaupt an ihre Visa gekommen sind.

Außerdem: sind/waren in den USA tatsächlich die Airlines für die Sicherheitskontrollen verantwortlich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.