Dass die NSA auch den internationalen Zahlungsverkehr abschnorchelt, geht sogar dem GCHQ zu weit geht:

Das Sammeln, Speichern und Teilen der „politisch sensiblen“ Daten sei ein tiefer Eingriff, schließlich handle es sich um „Massendaten voller persönlicher Informationen“, von denen „viele nicht unsere Ziele betreffen“.

Und diese rührende Sorge um die Rechte der Bürger hat sicher überhaupt nichts mit dem Finanzplatz London zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.