Christliche Nächstenliebe zur Weihnachtszeit: Krebspatient wegen Kopfbedeckung aus dem Kölner Dom geworfen. Aus Gründen:

Zurück in Attendorn schrieb er dem Dompropst eine E-Mail. Und der Hausherr des Doms antwortete: „Dass männliche Besucher den Dom nur ohne Kopfbedeckung betreten dürfen, ist keine Glaubensfrage und ist auch keine spezielle Kölner Regelung.“ Die Regel gelte weltweit. „Ich kann ihnen beim besten Willen nicht erklären, wie es zu dieser Regel kam.“ Natürlich gebe es Ausnahmen. „Wenn er ein ärztliches Attest gehabt hätte, wäre es in Ordnung gewesen“, sagte Feldhoff dem „Kölner Stadt-Anzeiger“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.