Im Vatikan läuft es auch nicht anders als in den Vorstandsetagen anderer multinationaler Großkonzerne. Okay, statt „Koks und Nutten!“ heißt es da halt „Koks und Messdiener!“, aber ansonsten: Zoll beschlagnahmt 340 Gramm Kokain in Kondomen, die für den Vatikan bestimmt waren.

Das mit den Kondomen macht mich natürlich etwas skeptisch. Vermutlich doch nur ein gottesfüchtiger, südamerikanischer Drogenbaron, der lieber Koks als Geld spendete – aus Gründen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.