Auch wenn die Faktenlage derzeit noch mehr als dünn ist, müssen wir uns von TrueCrypt wohl verabschieden. Die Begründungen „möglicherweise unsicher“, „durch das Ende von XP obsolet“ und „keinen Bock mehr“ sind sicherlich Quatsch, denn die Seite mit der Empfehlung auf Microsofts BitLocker umzusteigen ist eine einzige Satire. Mir erscheint derzeit das Lavabit-Szenario am plausibelsten, aber wer weiß.

Eine gute Nachricht gibt es immerhin: Das Audit des Quellcodes von Version 7.1 wird fortgesetzt und die gibt es auch weiterhin bei heise. Außerdem gibt es ein umfangreiches Archiv mit Sourcecodes und Binaries aller Versionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.