Na also, soll noch mal einer sagen, in der EU würden Posten nicht nach Qualifikation vergeben. Der designierte Kommissar für Digitales zum Beispiel:

“Ich bin jeden Tag online. Manchmal schreibe ich mir über mein iPhone selbst Termine in den Kalender und behalte so immer die Übersicht. Wenn ich auf der Suche nach Informationen bin, schaue ich im Netz nach”, sagte Oettinger der “Passauer Neuen Presse”. Das Internet könne eine “enorme Erleichterung sein”.

Offenbar muss ich mein trauriges Bild von Politikern doch noch mal überdenken. Erst kürzlich musste ich ja lernen, dass wider allem Anschein Kohl doch ein bemerkenswert scharfsinniger Beobachter war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.