Mit gutem Beispiel voran: im Brandenburger Bildungsministerium stehen die Sternsinger diesmal vor verschlossenen Türen. Der Personalrat hatte sich gegen die „religiöse Vereinnahmung“ gewehrt – die Minister selbst lassen sich Fototermine mit süßen Kindern inklusive Selbstdarstellung als treue Christen ja eher ungern entgehen. Gibt’s im Bundeskanzleramt eigentlich auch einen Betriebsrat?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.