Die Deutsche Bank ist die gefährlichste Bank der Welt. Zu diesem Schluss kam der damalige Chefökonom des IWF bereits 2011 aufgrund des miserablen Verhältnisses von Eigen- und Fremdkapital. Und fünf Jahre später?  

Betrug der Hebel zum Zeitpunkt von Johnsons Brandbrief noch 1:44, beträgt er heute 1:105. Heute müsste die Deutsche Bank also bereits einen technischen Konkurs vermelden, wenn sie ein einziges Prozent auf ihr gesamtes Kredit- und Wertpapierportfolio abschreiben müsste. Und dies ist in der momentan labilen volkswirtschaftlichen Situation weiß Gott keine allzu unrealistische Annahme. Die Lehman Brothers hatten am Vorabend ihres Zusammenbruchs übrigens einen Hebel von 1:31.

Dazu passend: Der Chefvolkswirt der Deutschen Bank fordert von der EU ein Rettungspaket in Höhe von 150 Milliarden Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.