Cyberkriminelle haben Banken weltweit um 1 Milliarde US-Dollar erleichtert. Dabei erinnert das „Geschäftsmodell“ irgendwie an das der Banken selbst.

Mitunter manipulierten sie die Buchhaltungssysteme der Bank und erhöhten zunächst Kontosaldi, um anschließend den Differenzbetrag zu überweisen. Bankkunden wunderten sich dann allenfalls über die Transaktionen, sahen aber keinen Anlass zur Nachfrage, weil das eigene Konto unbeschadet blieb.