Im Prozess um den Anschlag von Lockerbie sind anscheinend Hauptbelastungszeugen für ihre Aussagen bezahlt worden:

Eine schottische Kommission zur Überprüfung von Strafprozessen kam demnach zu dem Schluss, dass der Ladenbesitzer Tony Gauci aus Malta nach einer Anfrage beim US-Justizministerium bis zu zwei Millionen Dollar erhielt. Eine weitere Millionen sollte demnach an seinen Bruder Paul geflossen sein.