Regierungssprecher Seibert eilt zur Ehrenrettung der Kanzlerin:

Zur Neuland-Diskussion: Worum es der Kanzlerin geht – Das Internet ist rechtspolitisches Neuland, das spüren wir im polit. Handeln täglich.

Leider ist nicht überliefert, welche Pressekonferenz er da gesehen hat. In dieser hier philosophiert seine Chefin jedenfalls über die neuen Möglichkeiten und Gefährdungen durch das Internet, unmittelbar bevor sie es als Neuland bezeichnet.

Aber auch wenn sie es tatsächlich im Seibert’schen Sinn gemeint hat, wird es nicht besser. Ganz im Gegenteil. Dann ist „rechtspolitisches Neuland“ für ein überreguliertes und totalüberwachtes Internet nämlich ein brechreizerregender Euphemismus. (via daMax)