Augsteins Kommentar zur Rede Gabriels auf dem SPD-Parteitag.

In den ersten anderthalb Jahrzehnten dieses Jahrhunderts hätten die Sozialdemokraten Deutschland zu einem gerechteren Land machen können. Seit dem Jahr 1998 war die SPD nur eine Legislaturperiode hindurch von der Macht ausgeschlossen. Genügen dreizehn Jahre Regierung nicht für eine gerechte Bildungs- und Steuerpolitik? Wie lange braucht es dann? Man wüsste das als Wähler gerne, bevor man der SPD das nächste Mal die Stimme gibt.

Nach Guido Westerwelle ist in den Koalitionsverhandlungen alles verhandelbar, sowohl bei der FDP als auch bei der Union. Gut, das überrascht nicht wirklich, aber der Schritt von

Die Union weiß, dass ich einen Koalitionsvertrag nur dann unterzeichnen werde, wenn darin ein niedrigeres, einfacheres und gerechteres Steuersystems fest vereinbart worden ist.

bis zu

Das komplette Programm der Unionsparteien ist verhandelbar und das komplette Programm der FDP ist verhandelbar.

innerhalb weniger Tage ist dann schon bemerkenswert. Jan Gretschuskin hat auf seinem Blog mal die bürgerrechtlichen Wahlversprechen der FDP zusammengefasst, damit da nichts in Vergessenheit gerät.

Update: Hier noch eine Hommage von extra3 an Guido Westerwelle